Suche

Suche

 

 

Facebook

           RWD bei Facebook

Letzte Ergebnisse

einblenden/ausblenden

Nächste Spiele

einblenden/ausblenden

Tabellen

einblenden/ausblenden

RWD-Kalender

 

Dezember 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01.
02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.
09. 10. 11. 12. 13. 14. 15.
16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
30. 31.

 

Autohaus Kempen in Meckenheim

Unsere Sponsoren


.

Saison und Staffel auswählen:


 

13. Spieltag Kreisliga C, Gruppe 3 (27.11.2011)

SV Niederbachem II - RW Dünstekoven  2:4  (230079 102)

Von Thomas Koch

Mit einem verdienten Auswärtssieg in Niederbachem hat unsere "Erste" erstmals seit dem zweiten Spieltag den letzten Tabellenplatz verlassen und den Abstand zu weiteren Abstiegskandidaten verringert. Auch der Gegener aus Niederbachem ist durch die Niederlage mittendrin im Abstiegskampf. Damit sollte zumindest das Ziel, den Anschluss bis zur Winterpause nicht komplett abreißen zu lassen, bei noch zwei ausstehenden Spielen erreicht werden.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein umkämpftes und von den Spielanteilen her relativ ausgeglichenes Spiel, bei dem Dünstekoven trotz heftigem Gegenwind aber die besseren Chancen hatte und durch eine Traumkombination über Sebi Flüggen und Dennis Winter auch verdient in Führung ging. Während im Anschluss gute Möglichkeiten zum 2-0 vergeben wurden, kam das Heimteam aus dem Spiel heraus während der gesamten ersten Halbzeit zu keiner einzigen Torchance. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang es Niederbachem nach einem Eckball und einem Torabstoß dann aber doch, das Spiel zu drehen und so ging es für völlig konsternierte Dünstekovener mit einem 1-2-Rückstand in die Pause.

Wer nun gedacht hatte, dass sich durch diesen Schock der Negativtrend dieser Saison weiter fortsetzen würde, sah sich im Laufe der zweiten Halbzeit eines Besseren belehrt. Nach einer verhaltenen Anfangsphase kämpfte sich das Team zurück ins Spiel und konnte die Partie durch Tore von Sebi Flüggen, David Rader und dem eingewechselten Daniel Strömer letztendlich verdient mit 4-2 für sich entscheiden. Niederbachem litt in der 2. Halbzeit vor allem darunter, dass die Taktik der langen Pässe aus der eigenen Hälfte auf die schnellen Stürmer nun nicht mehr von den Windverhältnissen begünstigt wurde. Für uns war es ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt, der aber nur dann auch wirklich gelingen kann, wenn die Einstellung von Sonntag (und gerne auch noch ein bisschen mehr) dauerhaft gezeigt wird, die individuellen Fehler minimiert werden, das Verhalten bei Standards optimiert wird und vor allem die Winterpause von ALLEN Spielern dazu genutzt wird, um endlich die körperliche Fitness zu erlangen, die man für den Abstiegskampf benötigt.

Es hat hoffentlich am Sonntag endlich jeder gemerkt, dass auch wir beim und nach dem Fußball nur dann richtig Spaß haben, wenn wir auch erfolgreich sind.

Spieler
Allendorf, Wolfgang
Faller, Jörg
Flüggen, Sebastian
1
Glasmacher, Thomas
Hostnik, Niklas
Koch, Thomas
Rader, David
1
Rang, Thomas
Winter, Dennis
1 A
Zavelberg, Jan-H.
Zimmer, Thomas
 
Strömer, Daniel
(für Winter, Dennis)
1 E
Gesamt: 4 1 1 0 0
Durchschnittsalter: 24,67 Jahre

 

.