Suche

Suche

 

 

Facebook

           RWD bei Facebook

Letzte Ergebnisse

einblenden/ausblenden

Nächste Spiele

einblenden/ausblenden

Tabellen

einblenden/ausblenden

RWD-Kalender

 

Dezember 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01.
02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.
09. 10. 11. 12. 13. 14. 15.
16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
30. 31.

 

Autohaus Kempen in Meckenheim

Unsere Sponsoren


.

Saison und Staffel auswählen:


 

14. Spieltag Kreisliga B Gruppe 1 (03.12.2017)

RW Dünstekoven - SSV Walberberg  9:0  (232002 106)

9:0-Heimsieg: Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für RWD-Trainer Sanci

Dank einer überragenden Mannschaftsleistung auf schwer bespielbarem Geläuf hat sich die „Erste“ von Rot-Weiß Dünstekoven mit einem Kantersieg in die vorzeitige Winterpause verabschiedet. Gegen den bisherigen Verfolger SSV Walberberg gelang am Sonntagnachmittag vor einem begeisterten Publikum ein auch in dieser Höhe völlig verdientes 9:0 (5:0).

Besonders glücklich über den klaren Erfolg war RWD-Coach Markus Sanci, der bei diesem Spiel auf seinen ehemaligen Trainer Claus-Dieter Czizewski traf. Der 66-jährige hatte Sanci zusammen mit dem beim 1. FC Köln gerade zum Cheftrainer beförderten Stefan Ruthenbeck früher in der damaligen Oberliga Rheinland beim FV Rheinbrohl trainiert. Ende der 70er- und Anfang der 80er-Jahre war Czizewski selbst in der 2. Bundesliga (u.a. beim FC Remscheid und Viktoria Köln) aktiv und hatte dort in 60 Spielen beeindruckende 17 Tore erzielt. Seine anschließende Trainerlaufbahn hatte ihn unter anderem zum VfL Lannesdorf, den Bonner SC und den ETSC Euskirchen geführt.

Die Walberberger, bei denen Top-Torjäger Julian Diermann eine Stunde lang auf der Bank saß, waren gestern trotz der immensen Erfahrung ihres Trainers komplett chancenlos. Von Anfang an ließen die RWD-Spieler den Ball geschickt laufen und kamen über die schnellen Außenspieler zu zahlreichen Chancen, die diesmal auch relativ gut genutzt wurden. So stand es durch Tore von Niklas Melchior, Max Michailow, Alexander Blöskin sowie Doppelpacker Sebastian Ellmer bereits zur Pause 5:0 für Dünstekoven. Wiederum Max Michailow, Stefan Rempel (2) und der eingewechselte Philipp „Pippo“ Hambach sorgten nach der Pause für vier weitere Treffer. Da Leon Michael Schwalb im RWD-Tor in Vertretung des beruflich verhinderten Dominik Bolde wieder eine klasse Leistung bot, gelang es zudem das erste Mal in dieser Saison, ohne Gegentreffer zu bleiben.

Durch diesen Erfolg ist RWD der sechste Tabellenplatz nach der Hinrunde nicht mehr zu nehmen, obwohl die Mannschaft am nächsten Sonntag spielfrei hat. Für einen Aufsteiger und die sehr junge Mannschaft ist das schon ein toller Erfolg! In den kommenden Wochen stehen damit zunächst die Weihnachtsfeiern im Fokus, bevor es Mitte Januar wieder mit dem Training losgeht. Wenn die Jungs in der wohlverdienten Pause nicht schludern und topfit in die Rückrunde starten können, darf man von diesem Team noch einiges erwarten.

Spieler
Blöskin, Alex
1
Ellmer, Sebastian
2
Karutz, Kevin
Melchior, Niklas
1
Melchior, Tom
A
Michailow, Max
2 A
Ogrissek, Dirk
A
Rempel, Denny
Rempel, Stefan
2
Schwalb, Leon
Stindtmann, Marc
 
Demmer, Kilian
(für Melchior, Tom)
E
Garus, Max
(für Ogrissek, Dirk)
E
Hambach, Philipp
(für Michailow, Max)
1 E
Gesamt: 9 3 3 0 0
Durchschnittsalter: 22,07 Jahre

 

.