Suche

Suche

 

 

Facebook

           RWD bei Facebook

Letzte Ergebnisse

einblenden/ausblenden

Nächste Spiele

einblenden/ausblenden

Tabellen

einblenden/ausblenden

RWD-Kalender

 

Dezember 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01.
02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.
09. 10. 11. 12. 13. 14. 15.
16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
30. 31.

 

Autohaus Kempen in Meckenheim

Unsere Sponsoren


.

Saison und Staffel auswählen:


 

21. Spieltag Kreisliga C, Gruppe 1 (02.04.2017)

SSV Bornheim III - RW Dünstekoven  0:3  (232004 167)

Wir singen Rot, wir singen Weiß… - Dünstekoven deklassiert den Spitzenreiter

Was für eine Leistung! Die erste Mannschaft von Rot-Weiß Dünstekoven hat heute Morgen für einen echten Paukenschlag gesorgt. Bei herrlichem Wetter gewann das Team von Trainer Markus Sanci auf dem Kunstrasenplatz an der Wallrafstraße gegen den Tabellenführer SSV Bornheim klar und deutlich mit 3:0. Für die Bornheimer war es die erste Niederlage seit August und die erste Heimpleite seit Juni. Zudem blieb das Team das erste Mal seit 1,5 Jahren ohne eigenen Torerfolg.

Wie motiviert die Jungs von RWD an diesem Sonntag waren, zeigte sich schon vor dem Spiel. Obwohl u.a. Kapitän Denny Rempel verletzungsbedingt ausfiel, bereiteten sich gleich 21 (!) Spieler auf die Partie vor. Voller Zuversicht waren nach den letzten Auftritten der Mannschaft auch die Zuschauer aus Dünstekoven, die den Gastgebern zahlen- und stimmungsmäßig klar überlegen waren und den Spielern damit noch mehr Selbstvertrauen verliehen.

Zu Beginn des Spiels zeigte der Tabellenprimus aber erst einmal, warum das Team 14 der bislang 19 Saisonspiele gewonnen und dabei beeindruckende 82 Tore geschossen hatte. Der heute wieder sehr starke RWD-Keeper Dominik Bolde, der auch die Kapitänsbinde trug, musste gleich zweimal die Querlatte des eigenen Gehäuses um Hilfe bitten, um den zu diesem Zeitpunkt in der Luft liegenden Rückstand zu vermeiden. Mit zunehmender Spieldauer stellten sich die taktisch erneut perfekt vorbereiteten Dünstekovener aber immer besser auf das druckvolle, unter dem Strich aber nur bedingt einfallsreiche Spiel der Bornheimer ein. Die versuchten es immer wieder mit langen Bällen auf ihre gefährlichen Stürmer, was unsere kopfball- und zweikampfstarke Defensive aber nur selten vor echte Probleme stellte. RWD hingegen versuchte die spielerischen Vorteile zu nutzen und über Ballstafetten zur Erfolg zu kommen. Das gelang erstmalig nach einer guten halben Stunde, als Max Michailow zur Führung für Dünstekoven einnetzte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Nach der Pause, in der RWD-Top-Stürmer Nils Balkhausen wegen privater Termine aus dem Spiel genommen werden musste, drängten die Gastgeber zunächst vehement auf den Ausgleich. Bei einer der sich dadurch nun vermehrt bietenden Konterchancen drang Tom Melchior nach knapp einer Stunde Spielzeit in den gegnerischen Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Obwohl die durchaus mögliche rote Karte ausblieb und es dadurch zu einigen Diskussionen kam, ließ sich sein Bruder Nik Melchior davon nicht beeindrucken und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 2:0 für Dünstekoven. Den Schlusspunkt setzte zehn Minuten vor Spielende der zur Pause eingewechselte Dominik Ax ebenfalls nach einem sehenswerten Konter. Damit war das Match entschieden und die vielen RWD-Fans konnten beruhigt dem Schlusspfiff entgegenfiebern. Im Anschluss wurde die Mannschaft mit lange nicht mehr gehörten „Wir singen Rot, wir singen Weiß, wird singen Rot-Weiß RWD“-Sprechchören und Szenenapplaus in die Kabine verabschiedet.

Auch wenn die Bornheimer bei insgesamt fünf Aluminiumtreffern zu Recht mit dem Pech haderten und das Spiel bei einer frühen Führung des Tabellenführers auch anders hätte laufen können, war der Auswärtssieg unserer jungen Mannschaft aufgrund der spielerischen Überlegenheit aus unserer Sicht doch verdient. In der Tabelle rückt RWD auf Platz 5 vor und hat damit eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Aufstieg.

Spieler
Balkhausen, Nils
A
Blöskin, Alex
Blöskin, Nikolai
A
Bolde, Dominik
Borchmann, Alexander
Melchior, Niklas
1
Melchior, Tom
Michailow, Max
1 A
Ogrissek, Dirk
Sekiraqa, Edmond
Unruh, Tobias
 
Ax, Dominik
(für Balkhausen, Nils)
1 E
Basermann, Christian
(für Michailow, Max)
E
Fabritzius, Thomas
(für Blöskin, Nikolai)
E
Gesamt: 3 3 3 0 0
Durchschnittsalter: 19,86 Jahre

 

.