Suche

Suche

 

 

Facebook

           RWD bei Facebook

Letzte Ergebnisse

einblenden/ausblenden

Nächste Spiele

einblenden/ausblenden

Tabellen

einblenden/ausblenden

RWD-Kalender

 

Dezember 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01.
02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.
09. 10. 11. 12. 13. 14. 15.
16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
30. 31.

 

Autohaus Kempen in Meckenheim

Unsere Sponsoren


.

Saison und Staffel auswählen:


 

18. Spieltag B-Junioren, Staffel 3 (03.05.2014)

RW Dünstekoven - RW Lessenich II  8:0  (232223 106)

Auch Lessenich kann unsere Dünstekovener B-Jugend nicht stoppen!

Mit der am Samstag ausgetragenen Partie gegen Rot-Weiß Lessenich wurden für unsere B-Junioren die entscheidenden vier Wochen bis zum Ende der Saison eingeläutet. Nach fast fünf Wochen Pause wusste die Mannschaft natürlich nicht wo man momentan steht. Das Trainerteam war entsprechend angespannt und wohl auch ein wenig nervös, da die letzten Wochen bedingt durch die Osterferien nicht ganz so optimal und reibungslos verlaufen waren. So war zwar eine gewisse Vorfreude auf das Spiel zu spüren, aber auch Respekt vor dem Gegner. Lessenich spielte bislang eine recht ausgeglichene Saison - das Team stand vor der Partie auf Platz 6, die Niederlagen auch gegen die Top-Teams waren relativ knapp und bislang hatte man nur 23 Gegentore kassiert!

Vor dem Spiel wurde die Mannschaft von den Trainern auf die Spielausrichtung eingestimmt und wie immer wurde das Team in der Ansprache optimal auf den Gegner eingestellt. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen und vielen Besuchern aus Vorgebirge (spielfrei) wurde das Spiel pünktlich angepfiffen. Lessenich hatte Anstoß, doch schnell wurde sich der Ball erkämpft und nach einen millimetergenauen Pass von Niklas Melchior in die Schnittstelle der beiden Innenverteidiger stand Felix Weiß alleine vor dem Tor - der Schlussmann der Gäste hatte gegen den gefühlvollen Schuss ins lange Eck keine Chance zur Abwehr. Zwei Minuten später dann schon das 2:0 - nach einer feinen Ballstafette vollendete Tom Melchior aus kurzer Distanz. Lessenich war sichtlich beeindruckt vom Angriffswirbel der Dünstekovener Mannschaft und nach nur acht gespielten Minuten fiel bereits der dritte Treffer der Gastgeber. Eine zu kurze Abwehr wurde von Maurice Dücker direkt genommen - ein mehr als sehenswerter Distanzschuss aus ca. 22 Meter schlug unter die Latte des Lessenicher Gehäuses ein. Dünstekoven brannte in den ersten 25 Minuten ein wahres Feuerwerk ab. Der hervorragend haltende Torhüter der Gäste stand unter Dauerbeschuss - zweimal rette aber das Aluminium für ihn. Nach 30 Minuten schaltete Dünstekoven ein paar Gänge zurück und nahm immer mehr das irre Tempo aus der Partie. Lessenich durfte jetzt ein wenig mitspielen , Dünstekoven hatte aber weiter alles unter Kontrolle - die Abwehr um Thomas Fabritzius, Sebastian Blanke, Felix Gallor, Marc Stindtmann und in der zweiten Halbzeit Mohamed Bouid und Alex Borchmann sowie dem defensiven Mittelfeld stand bombensicher - bezeichnenderweise hatte die Mannschaft aus Lessenich im ganzen Spiel keine einzige Torchance .

Nach der Pause plätscherte das Spiel erstmal weiter so vor sich hin - Dünstekoven wollte und Lessenich konnte nicht mehr! Nach ca. 15 gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit verabschiedeten sich die Spione aus Vorgebirge - sie hatten wohl genug gesehen. Wenn Sie sich da mal nicht geirrt haben - als wäre es ein Weckruf gab jetzt unsere B nochmal richtig Gas. Lessenich wurde wieder extrem hoch attackiert und komplett in die eigene Hälfte gedrängt, es wurde herrlich kombiniert, ein durchdachter Spielzug folgte dem anderen und es rollte Angriff auf Angriff auf das Tor der Gäste. Nach zweimal Aluminium fielen zwei weitere Treffer durch Tobias Grottker und ein weiteres Tor von Maurice Dücker. Auch unser Kapitän Marc Stindtmann trug sich mit seinem Tor in die Torjägerliste ein.

Das Beste folgt bekanntlich zum Schluss - in der vorletzten Minute krönte die Mannschaft ihr Offensivfeuerwerk mit einem Wahnsinnsspielzug - aus der Abwehr wurde der Ball von Marc Stindtmann links über Felix Weiß und Tobias Grottker auf Tom Melchior gespielt der mit seinem zweiten Treffer zum hochverdienten 8:0 abschloss. Es war eine fast direkt gespielte absolute Traumkombination mit wenigen Ballkontakten und könnte in jedem Fußball Lehrbuch stehen!

Fazit: Es war eine läuferisch, kämpferisch und spielerisch beeindruckende Mannschaftsleistung von RWD. Auf dieses Spiel und dem Ergebnis kann man aufbauen und ist gerüstet für die nächsten extrem schweren Aufgaben - es war aber auch eine richtige Ansage an die Mitkonkurrenten um den Meistertitel!

Spieler
Ax, Dominik
Blanke, Sebastian
Dücker, Maurice
2
Fabritzius, Thomas
Gallor, Felix
Grottker, Tobias
2
Melchior, Niklas
Melchior, Tom
2
Stindtmann, Marc
1
Vilz, Jan-Niklas
Weiß, Felix
1
 
Borchmann, Alexander
E
Bouhid, Mohamed
E
Gesamt: 8 2 0 0 0
Durchschnittsalter: 15,69 Jahre

 

.