Suche

Suche

 

 

Facebook

           RWD bei Facebook

Letzte Ergebnisse

einblenden/ausblenden

Nächste Spiele

einblenden/ausblenden

Tabellen

einblenden/ausblenden

RWD-Kalender

 

Dezember 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01.
02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.
09. 10. 11. 12. 13. 14. 15.
16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
30. 31.

 

Autohaus Kempen in Meckenheim

Unsere Sponsoren


.

Saison und Staffel auswählen:


 

9. Spieltag B-Junioren, Staffel 3 (23.11.2013)

TV Rheindorf - RW Dünstekoven  1:6  (232223 050)

RWD-B-Junioren: Emotionaler Sieg im Spitzenspiel gegen den TV Rheindorf

Nach dem deutlichen Sieg im letzten Meisterschaftsspiel und dem in dieser Art und Weise nicht zu erwartenden Pokaltriumph gegen den SSV Plittersdorf ging es am 9. Spieltag für die B Jugend von Rot-Weiß Dünstekoven zum Spitzenspiel nach Rheindorf. Der bis dahin Tabellendritte hatte in dieser Saison bislang genauso viele Punkte gesammelt wie unser Team. Beide Mannschaften hatten nach sieben Partien genau fünf Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage auf ihrem Konto.

Das Spiel begann so wie man es erwarten konnte. Rheindorf versuchte als Heimmannschaft sofort die Initiative zu übernehmen und drängte unsere Mannschaft in die Defensive. Wie aber bereits am Mittwoch gegen Plittersdorf stand die RWD-Abwehr um Sebastian Blanke sehr sicher und konnte nur ganz selten in Verlegenheit gebracht werden. Auch unser Torhüter Jan Vilz machte einen hervorragenden und sicheren Eindruck. Nach ungefähr 15 Minuten konnte sich Dünstekoven so langsam aus der Umklammerung befreien und selbst Akzente in der Offensive setzen. Nach der ersten toll herausgespielten Aktion lag der Ball dann auch direkt im Tor der Gastgeber, leider wurde der Treffer von Kirill Friesen wegen angeblichem Foulspiel aber die Anerkennung abgesprochen. Keine fünf Minuten später war es dann soweit, ein etwas zu steil gespielter Pass von Felix Weiß wurde von Tom Melchior im 16er noch vor der Torauslinie erreicht und der wohl als Flanke gedachte Schuss hatte so viel Drall, dass er über den Arm des Torhüters hinweg ins Netz flog. Dünstekoven hatte das Match nun im Griff und nach einem fantastischen 30-Meter-Pass von Tobias Grottker vollendete erneut Tom Melchior mit einem gefühlvollen und sehenswerten Heber über den herausstürzenden Torhüter zum beruhigenden 2:0 . Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Nach einer intensiven Kabinenansprache suchte Dünstekoven nach Wiederanpfiff sofort die endgültige Entscheidung. Die Defensive unterband jegliche Annäherung des Gegners an unser Tor und vorne fiel nach einer starken Einzelleistung schon bald das 3:0. Niklas Melchior nahm nach einem Zuspiel kurz vor dem Strafraum Tempo auf, setzte sich unwiderstehlich gegen insgesamt fünf Gegner durch und vollendete aus ca. sechs Metern. Keine fünf Minuten später folgte der mittlerweile mehr als verdiente vierte Treffer, als Felix Weiß einen Abpraller vom Strafraumeck in den rechten oberen Winkel zimmerte. Ärgerlicherweise sah unser Torwart Jan Vilz in der 55. Minute nach einem vermeintlich harmlosen Rempler dann die rote Karte. Vorausgegangen war dieser Aktion ein absolut unnötiges Foulspiel eines Rheindorfer Spielers an unseren Torhüter

Unser linker Verteidiger Marc Stindtmann ging dann ins Tor und die Mannschaft wurde entsprechend umgestellt. Die kurze Unordnung bei der nachfolgenden Ecke konnte Rheindorf ausnutzen und das Anschlusstor erzielen. Dünstekoven fand sich aber sehr schnell mit den Gegebenheiten ab und das jetzt defensiver ausgerichtete Mittelfeld konnte die Rheindorfer weit weg vom eigenen Tor halten. Zudem wurden immer wieder Entlastungsangriffe gefahren. Ungefähr zehn Minuten vor Ende der Partie fiel dann die endgültige Entscheidung. Felix Weiß setzte sich nach einem Steilpass gegen zwei Spieler durch, Doppelpass mit Kirill Friesen, und dann wurde der Ball überlegt ins lange Eck eingeschoben. In einer leider sehr hektischen Schlussphase markierte Kirill Friesen nach 75. Minuten nach schöner Einzelleistung und Vorarbeit von Tobias Grottker den Schlusspunkt zum 6:1.Überschattet wurde das Spiel durch zahlreiche fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters, der es zudem nicht verstand, die Dünstekovener Spieler vor den dauerhaften Beleidigungen, Provokationen und auch konkreten Bedrohungen zu schützen bzw. den Gegner inklusive des übertrieben emotionalen Publikums entsprechend zu maßregeln. Was Rheindorf an diesem Tag unter Fairplay verstand, zeigt - als nur eines von vielen Beispielen - die absichtliche Verweigerung des obligatorischen Sportsgrußes nach dem Abpfiff. Leider blieben sämtliche Vorkommnisse im Spielbericht unerwähnt, was aber nichts daran ändert, dass Dünstekoven in Erwägung zieht, den Fußballkreis im Detail über die Geschehnisse an diesem Tag zu informieren.

Trainer Michael „Riese“ Weiß hatte vor allem mit Blick auf die Rahmenbedingungen dieses Spiels nur lobende Worte für sein vorbildlich besonnen auftretendes Team parat: „Das in Unterzahl erzielte Tor zum 5:1 und der anschließende befreiende Jubel der Spieler war ein sehr emotionaler Moment für mich als Trainer dieser tollen Mannschaft. Ich möchte mich bei den Jungs ausdrücklich dafür bedanken, dass Sie sich nicht haben provozieren lassen, trotz aller Unfairness ruhig geblieben sind und wieder mal tollen begeisternden Fußball gespielt haben. Ich bin wirklich stolz, dass ich diese Mannschaft trainieren darf. Unser Team hat einen richtig tollen Charakter, spielt jetzt wieder einen wahnsinnig geilen und leidenschaftlichen Fußball, ist lernwillig und akzeptiert auch nicht so angenehme Entscheidungen des Trainerteams. Lasst Euch nicht verbiegen und macht bitte alle weiter so - danke!“.

Als Vertreter des Vereins können und wollen wir uns diesen Worten voll und ganz anschließen.

Spieler
Blanke, Sebastian
Dücker, Maurice
Fabritzius, Thomas
Friesen, Kirill
1
Gallor, Felix
Grottker, Tobias
Melchior, Niklas
1
Melchior, Tom
2
Stindtmann, Marc
Vilz, Jan-Niklas
R
Weiß, Felix
2
 
Ax, Dominik
E
Dotten, Matthias
E
Lohr, Pascal
E
Gesamt: 6 3 0 0 1
Durchschnittsalter: 15,29 Jahre

 

.