Suche

Suche

 

 

Facebook

           RWD bei Facebook

Letzte Ergebnisse

einblenden/ausblenden

Nächste Spiele

einblenden/ausblenden

Tabellen

einblenden/ausblenden

RWD-Kalender

 

Dezember 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01.
02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.
09. 10. 11. 12. 13. 14. 15.
16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
30. 31.

 

Autohaus Kempen in Meckenheim

Unsere Sponsoren


.

Saison und Staffel auswählen:


 

15. Spieltag B-Junioren, Staffel 3 (22.03.2014)

SC Fortuna Bonn II - RW Dünstekoven  3:5  (232223 085)

Dünstekovener B Jugend schlägt Fortuna Bonn in einem hochklassigen und ereignisreichen Topspiel mit 5:3!

Der vergangene Samstag (22. März) war einer dieser Tage, wo man als Fußball-Fan lieber zu Hause bleiben und sich auf die Couch setzen möchte, um Bundesliga zu schauen. Das Wetter war mehr als bescheiden, es regnete fast ununterbrochen, zeitweise war es extrem windig und auch die Temperaturen waren mehr als ungemütlich. Aber einen echten Fußballer schreckt das nicht ab!

Die B-Jugend von RWD musste diesmal auswärts ran. Unser Gegner war die spielerisch und auch extrem zweikampfstarke Mannschaft von Fortuna Bonn. Das Team stand vor dem Spiel mit nur zwei Niederlagen und lediglich zwölf Gegentoren auf dem vierten Tabellenplatz. Beide Niederlagen waren äußerst knapp. In Volmershoven unterlag man ebenso wie im Heimspiel gegen Vorgebirge jeweils mit 1:2. Gegen Vorgebirge fiel der zweite Treffer erst in der letzten Spielminute. Auch im Hinspiel in Dünstekoven spielte Bonn sehr stark - das Spiel endete damals 2:2.

Unsere Anfangsformation wurde auf drei Positionen geändert. Das System wurde beibehalten, aber es war deutlich defensiver ausgerichtet als in den letzten Spielen. Die Mannschaft wurde in der ausführlichen Besprechung vor der Partie von unserem Trainerteam eindringlich auf die Stärken und auch die wenigen Schwächen der Fortuna hingewiesen und perfekt eingestellt.

Kurz vor Anpfiff fing es dann richtig an zu regnen. Das Spiel begann wie vorhergesagt - Fortuna versuchte das Spiel an sich zu reißen, Dünstekoven stand etwas tiefer als gewohnt und hatte erst mal alles unter Kontrolle. Ohne großartiges Abtasten wurden die ersten Angriffe auf das Fortuna-Tor gestartet. In der 18. Minute setzte sich nach perfektem Zuspiel Felix Weiß auf der linken Seite durch - seine Flanke wurde klar von einem Bonner Spieler mit der Hand abgewehrt und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Der Unparteiische blieb auch nach Hinweis von Felix Weiß, dass das Handspiel wohl außerhalb des Strafraumes war, bei seiner Entscheidung. Er hatte klare Sicht auf die Situation und es war wohl die richtige Entscheidung. Tobias Grottker schnappte sich den Ball, unsere Nummer 7 ließ sich durch die nicht enden wollenden Diskussionen nicht aus der Ruhe bringen und verwandelte sicher zur 1:0 Führung.

Das Zwischenergebnis spielte Dünstekoven in die Karten - jetzt ließ man im Stile einer Spitzenmannschaft den Gegner kommen, nach Balleroberung spielte man clever und startete sofort schnell vorgetragene Konter. Nach 20 Minuten erfolgte verletzungsbedingt der erste Wechsel bei Dünstekoven - Dominik Ax kam für Felix Weiß in die Partie. In der 24. Minute dann zum wiederholten Mal ein Foul an unsere Sturmspitze - jetzt lag der Ball aber in einer sehr aussichtsreichen Position, der von Tobias Grottker perfekt getretene Freistoß landete im Netz der Bonner. Keine fünf Minuten später stand es 3:0 - einer der vielen Konter wurde hervorragend zu Ende gespielt. Es war eine tolle Gemeinschaftsproduktion unseres Brüderpaares - nach scharfem Zuspiel von Niklas Melchior verlängerte Tom Melchior den Ball unhaltbar in das Tor der Heimmannschaft.

Jetzt kam so langsam der Frust bei der Fortuna Mannschaft auf - es wurde viel gemeckert und es gab viele Fouls. Der Schiedsrichter hatte aber alles im Griff und zeigte eine hervorragende Leistung. Leider ließ sich aber unsere Mannschaft von der jetzt aufkommenden Hektik anstecken - im Gefühl der sicheren Führung ließ man der Gastmannschaft plötzlich viel zu viel Freiheiten, attackierte nur noch halbherzig und die Räume wurden immer größer. Nach einer Zeitstrafe gegen einen Fortunen-Spieler kamen die Bonner kurz vor der Halbzeit plötzlich und zu diesem Zeitpunkt unerwartet zum Anschlusstreffer zum 1:3.

Obwohl wir von unseren Trainern ausdrücklich auf die nach der Pause zu erwartende Spielweise der Mannschaft aus Bonn hingewiesen wurden, waren in der zweiten Halbzeit keine vier Minuten gespielt, als es plötzlich nur noch 2:3 stand. Zwei Spieler aus Dünstekoven waren sich nicht einig und der Fortuna-Spieler war der lachende Dritte. Dünstekoven ließ sich aber in der Folgezeit nicht aus der Ruhe bringen und mit extrem hoher Laufbereitschaft wurde um jeden Ball und um jeden Zentimeter auf dem Platz gekämpft. Da Bonn immer offensiver agierte, ergaben sich nun zahlreiche Kontermöglichkeiten für Dünstekoven - die Mannschaft krönte Ihre tolle Leistung zum zwischenzeitlichen 5:2 durch zwei Tore von Kirill Friesen. Leider mussten Thomas Fabritzius u. auch Kirill Friesen in der Schlussviertelstunde verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die eingewechselten Spieler Alex Borchmann und Matthias Dotten fügten sich aber nahtlos in das Spiel ein. Acht Minuten vor Schluss konnte Fortuna zwar nochmal auf 3:5 verkürzen, aber trotz vier Minuten Nachspielzeit geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr

Noch eine kurze Anmerkung von mir (Felix Weiss) als Spieler: Da ich verletzungsbedingt das Spiel ab Mitte der ersten Halbzeit von außen beobachten und auch mitleiden musste, kann ich unsere Trainer und Ihre Emotionen während eines solchen Spieles sowie ihre oft lautstarken Anweisungen jetzt auch nachvollziehen. Von außen sieht man wirklich oft Dinge anders als man sie vielleicht als Spieler selbst sieht. Und ich muss auch sagen, die Trainer haben selten Unrecht und machen einen super Job!

Trainerstatement zum Spiel: Topleistung in einem Topspiel gegen einen Topgegner - großen Respekt an unsere Mannschaft für Ihre riesige Laufbereitschaft, das aggressive und faire Zweikampfverhalten gegen eine körperlich überlegene und spielerisch hervorragende Mannschaft von Fortuna Bonn. Es war eine außergewöhnliche, geschlossene Mannschaftleistung, auf die wir aufbauen können. Bei unserer Personalsituation hoffen wir aber auch, dass die drei verletzten Spieler schnell wieder fit werden und uns im nächsten Spiel zur Verfügung stehen!

Spieler
Blanke, Sebastian
Dücker, Maurice
Fabritzius, Thomas
Friesen, Kirill
2
Gallor, Felix
Grottker, Tobias
2
Melchior, Niklas
Melchior, Tom
1
Stindtmann, Marc
Vilz, Jan-Niklas
Weiß, Felix
 
Borchmann, Alexander
E
Dotten, Matthias
E
Gesamt: 5 2 0 0 0
Durchschnittsalter: 15,77 Jahre

 

.