Suche

Suche

 

 

Facebook

           RWD bei Facebook

Letzte Ergebnisse

einblenden/ausblenden

Nächste Spiele

einblenden/ausblenden

Tabellen

einblenden/ausblenden

RWD-Kalender

 

Dezember 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01.
02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.
09. 10. 11. 12. 13. 14. 15.
16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
30. 31.

 

Autohaus Kempen in Meckenheim

Unsere Sponsoren


.

Saison und Staffel auswählen:


 

14. Spieltag B-Junioren, Staffel 3 (15.03.2014)

RW Dünstekoven - Spfr. Ippendorf II  5:1  (232223 081)

Am 14. Spieltag traf unsere B-Jugend zum ersten Heimspiel im Jahr 2014 auf die Mannschaft der Sportfreunde Ippendorf. Wer erinnert sich nicht an den 28. September 2013 - nach einer desolaten und katastrophalen Leistung verlor Dünstekoven in Ippendorf mit 0:1 , es war die einzige Niederlage in der Hinrunde aber die wohl auch schmerzvollste Erfahrung für unserer Mannschaft.

Überraschend stark begann Ippendorf das Spiel - in den ersten zwanzig Minuten stürzten die Stürmer der Gastmannschaft unsere Defensive von einer Verlegenheit in die nächste. Die in der 15. Minute erzielte Führung für Ippendorf nach einem hervorragend zu Ende gespielten Angriff war mehr als hochverdient - blitzschnell und mit wenigen Ballkontakten tauchten die Gäste immer wieder gefährlich vor dem Dünstekovener Tor auf. Nach unzähligen Anweisungen des Trainerteams konnte man sich dann Mitte der ersten Halbzeit besser auf das schnelle Ippendorfer Spiel und den windigen Wetterverhältnissen einstellen.

In der 25. Minute setzte sich Felix Weiß auf der linken Seite gegen zwei Abwehrspieler durch und knallte den Ball aus spitzen Winkel ins kurze Eck zum Ausgleich. Dünstekoven versuchte nun das Spiel besser in den Griff zu bekommen was aber nur teilweise gelang, immer wieder stellte das Ippendorfer Offensivspiel unsere Abwehr vor große Probleme. Drei Minuten vor der Halbzeit dann der Führungstreffer für Dünstekoven - nach einer Ecke konnte der Ippendorfer Torhüter zweimal Schüsse aus nächster Distanz abwehren aber gegen den mit vollem Risiko geschossenen Abpraller von Niklas Melchior war er dann machtlos. Mit einem für Dünstekoven schmeichelhaften 2:1 ging es in die Pause.

In einer sehr lauten und intensiven Ansprache unserer Trainer wurde unsere vielen Fehler und Unzulänglichkeiten analysiert und diverse Umstellungen vorgenommen. Nach Wiederanpfiff erhöhte sich sofort die Laufbereitschaft unserer Mannschaft, endlich wurde der Gegner hoch attackiert und die Zweikämpfe wurden angenommen und auch gewonnen. Dünstekoven konnte sich immer besser in Szene setzen und riss das Spiel immer mehr an sich. Ippendorf agierte nur noch mit langen Bällen - doch die Dünstekovener Abwehr ließ von nun an aber relativ wenig zu. In der 58. Minute erkämpfte sich der eingewechselte Maurice Dücker auf der rechten Außenbahn den Ball, umspielte gekonnt seinen Gegenspieler und flankte zentimetergenau in den Strafraum der Ippendorfer wo Tom Melchior mit dem Kopf den dritten Treffer markierte. Zehn Minuten später setzte sich erneut Felix Weiß nach feinem Zuspiel aus dem Mittelfeld auf der linken Seite durch und schoss zum 4:1 ein, zwar wurde der Ball noch von einem Ippendorfer Spieler berührt und leicht abgefälscht aber der Schuß wäre auch so ins Tor gegangen. Fünf Minuten vor Ende der Partie erhöhte wieder Felix Weiß nach tollem und schnellen Kombinationsfussball aus der Abwehr bis zum Strafraum der Gäste auf 5:1.

Es war auf Grund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg, wenn auch um ein, zwei Tore zu hoch.
Kurzes Statement und Fazit unserer Trainer: Mit der Punkteausbeute kann und muss man zufrieden sein - aber bei uns sind zur Zeit viele Dinge verbesserungswürdig, uns fehlt ganz klar der Wille, die Power und auch die Spielfreude die wir zum Ende der Hinrunde hatten! Durch die vielen verletzungsbedingten Ausfälle und die dadurch vorzunehmenden Umstellungen vor allem im Defensivverbund kann sich die Mannschaft nicht richtig einspielen, zusätzlich sind viele Spieler momentan einfach nicht fit und weit unter den erforderlichen 100 Prozent - dieses Manko merkt man ganz deutlich bei unseren Spielen wenn wir unter Druck geraten und uns nur sehr schwer befreien können. Wenn unsere Mannschaft Meister werden will muss sie einfach bereit sein mehr zu tun als dies momentan der Fall ist - ansonsten wird zum Ende der Saison die Enttäuschung riesig sein wenn die von der Mannschaft selbst gesteckten Ziele nicht erreicht werden!

Spieler
Ax, Dominik
Blanke, Sebastian
Borchmann, Alexander
Bouhid, Mohamed
Friesen, Kirill
Grottker, Tobias
Melchior, Niklas
1
Melchior, Tom
1
Stindtmann, Marc
Vilz, Jan-Niklas
Weiß, Felix
3
 
Dotten, Matthias
E
Dücker, Maurice
E
Fabritzius, Thomas
E
Gesamt: 5 3 0 0 0
Durchschnittsalter: 15,71 Jahre

 

.