Suche

Suche

 

 

Facebook

           RWD bei Facebook

Letzte Ergebnisse

einblenden/ausblenden

Nächste Spiele

einblenden/ausblenden

Tabellen

einblenden/ausblenden

RWD-Kalender

 

November 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02. 03.
04. 05. 06. 07. 08. 09. 10.
11. 12. 13. 14. 15. 16. 17.
18. 19. 20. 21. 22. 23. 24.
25. 26. 27. 28. 29. 30.

 

Autohaus Kempen in Meckenheim

Unsere Sponsoren


.

Saison und Staffel auswählen:


 

26. Spieltag Kreisliga C, Gruppe 1 (07.05.2017)

RW Dünstekoven - Alem. Brenig  7:0  (232004 206)

Jawoll! 7:0 gegen Brenig! RWD jetzt Vierter!

Auch wenn (noch) nicht jedem der immer zahlreicher erscheinenden Zuschauer die Namen aller RWD-Spieler geläufig sind, können unsere Jungs die Fans im Kalksandstein-Stadion doch immer öfter begeistern. So auch am vergangenen Sonntag, als die „Erste“ von Rot-Weiß Dünstekoven die Alemannia aus Brenig mit 7:0 nach Hause und zurück in den Abstiegskampf schickte. Nach der frühen Führung durch Schottland-Rückkehrer Sebastian Ellmer musste das Team von Trainer Markus Sanci jedoch erst mal eine recht schwierige Phase überstehen. Die wacker kämpfenden Gäste kamen einige Male gefährlich vor das Dünstekovener Tor, waren im Abschluss dann aber doch zu harmlos. Der Doppelschlag der beiden Blöskin-Brüder Alex und Nikolai nach einer knappen halben Stunde sorgte daher schon für die Entscheidung.

Nach einer klaren 5:0-Führung zur Pause und einem weiteren sehenswerten Treffer durch den schon zuvor erfolgreichen Max Michailow unmittelbar nach dem Seitenwechsel ließ RWD die Sache etwas ruhiger angehen und versuchte in der einen oder anderen Situation ein bisschen „zu zaubern“. Trotz drückender Überlegenheit fehlte so am Ende oft der letzte Punch, weshalb sich nur noch Niklas Melchior per Foulelfmeter in die Torschützenliste eintragen konnte. Unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Thorsten Müller gelang Dünstekoven unter dem Strich aber ein hochverdienter Kantersieg gegen einen überforderten Gegner.

Da einige Konkurrenten im Kampf um die Aufstiegsplätze erneut Federn ließen, rückte unsere Mannschaft auf den vierten Tabellenplatz vor und hat bei einem Spiel weniger und nur einem Punkt Rückstand auf Salia Sechtem ganz gute Chancen, zumindest noch einen Rang nach oben zu klettern. Aber auch Platz zwei ist bei nur vier Punkten Rückstand auf Vorgebirge noch im Rahmen des Machbaren. Dafür müssen aber wahrscheinlich auch die kommenden vier Spiele allesamt gewonnen werden. Die nächste Aufgabe wartet am Sonntag (14. Mai) um 13:00 Uhr beim Tabellenletzten Germania Hersel 2, die zuletzt spielfrei hatten und entsprechend ausgeruht sein dürften. In der Woche zuvor gelang dem Schlusslicht beim 2:2 gegen Uni Bonn ein Achtungserfolg.

Spieler
Blöskin, Alex
1 A
Blöskin, Nikolai
1
Bolde, Dominik
Borchmann, Alexander
Ellmer, Sebastian
2 A
Garus, Jan
Melchior, Niklas
1
Michailow, Max
2
Ogrissek, Dirk
Stindtmann, Marc
Unruh, Tobias
A
 
Gallor, Felix
(für Unruh, Tobias)
E
Hambach, Philipp
(für Blöskin, Alex)
E
Krahm, Dustin
(für Ellmer, Sebastian)
E
Gesamt: 7 3 3 0 0
Durchschnittsalter: 20,86 Jahre

 

.