Suche

Suche

 

 

Facebook

           RWD bei Facebook

Letzte Ergebnisse

einblenden/ausblenden

Nächste Spiele

einblenden/ausblenden

Tabellen

einblenden/ausblenden

RWD-Kalender

 

November 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02. 03.
04. 05. 06. 07. 08. 09. 10.
11. 12. 13. 14. 15. 16. 17.
18. 19. 20. 21. 22. 23. 24.
25. 26. 27. 28. 29. 30.

 

Autohaus Kempen in Meckenheim

Unsere Sponsoren


.

Saison und Staffel auswählen:


 

25. Spieltag Kreisliga C, Gruppe 1 (30.04.2017)

TuS Roisdorf II - RW Dünstekoven  0:3  (232004 199)

3:0 in Roisdorf: RWD rückt immer näher an die Spitze

Fünf Spieltage vor Saisonschluss hat sich die Ausgangslage für die „Erste“ von Rot-Weiß Dünstekoven im Kampf um die Aufstiegsplätze noch einmal verbessert. Während das Team von Trainer Markus Sanci seine Erfolgsserie mit einem 3:0 in Roisdorf weiter fortsetzte, ließ der eine oder andere Konkurrent erneut Federn. In der Tabelle überholte RWD das Team aus Lessenich und rückte auf den fünften Rang vor. Bei einem Spiel weniger beträgt der Abstand auf die unmittelbar davor platzierten Salia Sechtem und VTA Bonn nur noch zwei bzw. drei Punkte. Beide Teams spielen zudem noch gegen unsere Elf. Bis zum Tabellenzweiten aus Vorgebirge, die noch ein vergleichsweise schweres Restprogramm zu bewältigen haben, sind es bei identischer Anzahl von Spielen auch nur noch vier Punkte. Der Traum vom Aufstieg in die Kreisliga B lebt also weiter!

In Roisdorf lieferten sich beide Teams am Sonntag ein sehr kampfbetontes Spiel, das lange Zeit von der Spannung lebte. Obwohl Dünstekoven klar überlegen war und mehrere Chancen herausspielen konnte, fielen über eine Stunde lang keine Treffer. Die Gastgeber hatten dabei auch das eine oder andere Mal Glück, als unsere Spieler bei ihren Torschüssen „zu genau“ zielten und dadurch nur den Pfosten oder die Latte trafen. Die RWD-Jungs waren in der ersten Halbzeit zum Teil aber auch zu unorganisiert und kamen nicht richtig in die Zweikämpfe, was in den kommenden Spielen so nicht passieren sollte. Nachdem Trainer Sanci den Spielern in der Pause noch einmal Selbstvertrauen eingeimpft und sie ermahnt hatte, bitte die Ruhe zu bewahren, wurde in der letzten halben Stunde des Spiels der verdiente Sieg eingefahren. Zunächst katapultierte der erneut herausragende Niklas Melchior nach 65 Minuten einen Freistoß per Linksschuss in den Giebel, nachdem ihn der Trainer aufgrund der für einen Linksfuß recht aussichtsreichen Lage kurzfristig zum Schützen ernannt hatte. Danach war der Knoten dann geplatzt. Nur zwei Minuten später gelang Alex Blöskin mit einer wunderschön direkt (!) verwandelten Ecke das 2:0, bevor sein Bruder Nikolai in der 80. Minute den 3:0-Endstand markierte. Dabei wurde mal wieder sein unermüdlicher Einsatz belohnt, als er den letzten Mann des Gegners bewusst unter Druck setzte, den Ball eroberte und überlegt ins Roisdorfer Tor einschob.

Spieler
Blöskin, Alex
1
Blöskin, Nikolai
1 A
Bolde, Dominik
Borchmann, Alexander
Hambach, Philipp
A
Melchior, Niklas
1
Melchior, Tom
A
Michailow, Max
Ogrissek, Dirk
Stindtmann, Marc
Unruh, Tobias
 
Ellmer, Sebastian
(für Melchior, Tom)
E
Gallor, Felix
(für Blöskin, Nikolai)
E
Sekiraqa, Edmond
(für Hambach, Philipp)
E
Gesamt: 3 3 3 0 0
Durchschnittsalter: 20,64 Jahre

 

.