Suche

Suche

 

Letzte Ergebnisse

einblenden/ausblenden

Tabellen

einblenden/ausblenden

Nächste Spiele

einblenden/ausblenden

 

Facebook

RWD-Kalender

 

Dezember 2018
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02.
03. 04. 05. 06. 07. 08. 09.
10. 11. 12. 13. 14. 15. 16.
17. 18. 19. 20. 21. 22. 23.
24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
31.

 

Autohaus Kempen in Meckenheim

Unsere Sponsoren


Sie sind hier: www.RW-Duenstekoven.de
.

Saison und Staffel auswählen:


 

14. Spieltag Kreisliga B, Gruppe 2 (02.12.2018)

RW Dünstekoven - SV Hertha Buschhoven  3:3  (232003 111)

RWD trotzt dem Tabellenführer aus Buschhoven einen Punkt ab. Ausgleich in der Nachspielzeit

Die Nachspielzeit beim Derby gegen den Tabellenführer Hertha Buschhoven war schon fast zu Ende und der Schiedsrichter hatte die Pfeife bereits im Mund, als RWD-Keeper Dominik Bolde den Ball zum garantiert letzten Mal an diesem Sonntag in die gegnerische Hälfte drosch. Die Gäste führten zu diesem Zeitpunkt mit 3:2 und sahen wie der sichere Sieger aus. Wenige Sekunden später lief die halbe Südkurve jubelnd auf den Platz und feierte einen verdienten Punktgewinn für RWD.

Was war geschehen? Ein gegnerischer Spieler hatte den weit geflogenen Abschlag mit dem Hinterkopf so unglücklich verlängert, dass der Ball über seinen verdutzten Torhüter hinweg ins Netz flog. Ausgleich zum 3:3! Das Spiel wurde im Anschluss gar nicht mehr angepfiffen, so dass sich im gegnerischen Strafraum bewegende Szenen abspielten. Während sich unsere Jungs jubelnd in den Armen lagen, fielen die Gäste völlig frustriert auf den Rasen und verstanden die Welt nicht mehr.

Unter dem Strich war das Remis aber völlig verdient. Dünstekoven war vor allem in der ersten Halbzeit die spielerisch bessere Mannschaft, während Buschhoven insgesamt cleverer agierte. Vor der Pause hatten beide Teams gute Chancen, die aber erst spät genutzt wurden. Tom Melchior gelang nach 38. Minuten die verdiente Führung, die jedoch schon drei Minuten später egalisiert wurde. Ein kleiner, aber nachhaltig wirkender Schock für unser Team, das nach der Pause trotz hohem Engagement nicht mehr ganz an die starke Leistung der ersten Hälfte anknüpfen konnte.

Obwohl Dominik Bolde sogar noch einen Elfmeter hielt, sah es bis kurz vor Schluss dank eines Doppelpacks der Gäste in der 67. und 75. Minute nach der ersten Heimniederlage für unsere Mannschaft aus. Dann jedoch fasste sich Maurice Töpfer ein Herz und sorgte per sattem Fernschuss sieben Minuten vor dem Ende für den Anschlusstreffer und neue Hoffnung. Auch die zahlreichen RWD-Fans wurden jetzt noch mal richtig wach und brüllten ihr Team nach vorne. Die bis zum Schluss aufopferungsvoll kämpfenden Jungs wurden in der Nachspielzeit belohnt und der Jubel kannte keine Grenzen mehr.

Spieler
Bolde, Dominik
Ellmer, Sebastian
A
Euskirchen, Michael
Karutz, Kevin
Melchior, Niklas
Melchior, Tom
1
Michailow, Max
Rempel, Stefan
Saam, Stefan
Toepfer, Maurice
1
Villanueva Esquivel, Joaquin
EIGENTOR(E) 1
 
Klatt, Nils
(für Ellmer, Sebastian)
E
Gesamt: 3 1 1 0 0
Durchschnittsalter: 25,58 Jahre

 

.