Suche

Suche

 

Letzte Ergebnisse

einblenden/ausblenden

Tabellen

einblenden/ausblenden

Nächste Spiele

einblenden/ausblenden

RWD-Kalender

 

Februar 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02. 03.
04. 05. 06. 07. 08. 09. 10.
11. 12. 13. 14. 15. 16. 17.
18. 19. 20. 21. 22. 23. 24.
25. 26. 27. 28.

 

Autohaus Kempen in Meckenheim

Unsere Sponsoren


.

Neuer Geschäftsführer und viele Projekte bei Rot-Weiß Dünstekoven

Rolf Diensberg steigt in die Vorstandsarbeit bei RWD ein – Kalksandstein-Stadion soll neue Tribüne erhalten

Mit einer nur leicht veränderten Besetzung geht der amtierende Vorstand von Rot-Weiß Dünstekoven (RWD) in seine nächste Amtsperiode. Nach dem Komplettumbruch vor fünf Jahren herrscht damit im Führungsbereich des Sportvereins wieder die gewohnte Kontinuität. So wurden die ersten beiden Vorsitzenden, Harald Kuhring und Udo Ellmer, von den anwesenden Mitgliedern ebenso einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wie Dagmar Ellmer als Kassiererin und Ralf Ellmer als Jugendleiter. Auch bei den Leitern der Abteilungen Fußball (Dirk Illgner), Alte Herren (Bernd Kreuer) und Sportanlage (Ralf Rang) gibt es keine personellen Veränderungen.

 

Neu in der Führungsmannschaft ist hingegen Rolf Diensberg, der bereits Mitglied bei den Alten Herren ist und dessen Sohn in der Jugend von RWD spielt. Diensberg löst als erster Geschäftsführer Iris Rang ab, die sich auf eigenen Wunsch aus der Vorstandsarbeit zurückzieht. Harald Kuhring bedankte sich im Rahmen der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung am vergangenen Donnerstag im Namen des gesamten Vereins bei Iris Rang für ihr zweijähriges Engagement und überreichte ihr zum Abschied einen schönen Blumenstrauß. Im Bereich der Beisitzer werden Atrix Lüssem und Phillip Hambach ab sofort von Stephan Faber unterstützt. Alle drei sollen künftig noch stärker in die Vorstandsarbeit eingebunden werden.

 

Zu tun gibt es für den Vorstand und auch alle RWD-Mitglieder genug. Neben der Fortsetzung der in den vergangenen Jahren sehr erfolgreichen Entwicklung im Jugend- und Seniorenbereich hat der Vorstand zwei konkrete Projekte auf der Agenda stehen, für die viele helfende Hände benötigt werden. So soll der schöne Naturrasenplatz im Kalksandsteinstadion demnächst um eine Stehplatz-Tribüne erweitert werden. Zudem sind konkrete Ausbaumaßnahmen am Vereinsheim geplant.

 

Das vor einigen Jahren bei der Entstehung des Rasenplatzes ausgerufene Motto „Hier wächst was ran“ ist in Dünstekoven also auch heute nicht nur ein netter Slogan, sondern wird kontinuierlich mit Taten gefüllt. Davon lebt der Verein in dem kleinen Ort der Gemeinde Swisttal, wo dank der guten Jugendarbeit und Trainer Markus Sanci mittlerweile auch ein mehr als ansehnlicher Fußball gespielt wird. Die junge RWD-Mannschaft (Durchschnittsalter von 21 Jahren) ist im Sommer völlig verdient in die Kreisliga B aufgestiegen und belegt dort aktuell einen mehr als beachtlichen sechsten Platz.

 

RWD-Vorstand-2018



.