Suche

Suche

 

 

Facebook

           RWD bei Facebook

Letzte Ergebnisse

einblenden/ausblenden

Nächste Spiele

einblenden/ausblenden

Tabellen

einblenden/ausblenden

RWD-Kalender

 

September 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01.
02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.
09. 10. 11. 12. 13. 14. 15.
16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
30.

 

Autohaus Kempen in Meckenheim

Unsere Sponsoren


Sie sind hier: www.RW-Duenstekoven.de
.

Tolle Kulisse, gute Stimmung und starke Leistung gegen Alfter

Eine tolle Atmosphäre und ein gutes Spiel unserer Mannschaft! So fasste Stadionsprecher Dirk „Lü“ Lüssem die Ereignisse beim Pokalkracher von RWD gegen den VfL Alfter ebenso kompakt wie passend zusammen. Tatsächlich bekamen die 111 Zuschauer im Kalksandstein-Stadion gestern Abend einiges geboten. In der ersten Halbzeit gelang den haushoch favorisierten Gästen lediglich durch einen Elfmeter ein Tor und am Ende stand dank einer starken Leistung unserer Jungs ein zwar verdienter, aber hart erkämpfter Sieg des Landesligisten, der mit 4:0 nicht so hoch ausgefallen war wie es viele vorher erwartet hatten.

 

Mit ein bisschen Glück wäre bei drei, vier guten Chancen sogar ein Torerfolg unserer Mannschaft möglich und auch verdient gewesen. „Die Mannschaft hat diszipliniert gespielt und sich echt toll verkauft. Kein Motzen, kein Schreien, rundum positiv aufgetreten. Das macht Spaß“, hieß es aus Kreisen der durchaus begeisterten Zuschauer, die der neuen Saison hoffnungsvoll und voller Vorfreude entgegensehen.

 

Trainer Mario Strnad bremst die Euphorie rund um das Team zwar etwas, weil sich vieles erst noch entwickeln und dafür noch viel gearbeitet werden muss. Aber auch er war mit der Leistung seiner Mannschaft gestern sehr zufrieden:

 

„Wir haben sehr gut ins Spiel gefunden, kompakt verschoben, die Räume eng gemacht und waren oftmals vor dem Gegner am Ball. Zweikämpfe  wurden angenommen und sauber geführt. Alfter musste das gewohnte Kurzpassspiel einstellen und agierte fortan mit langen Bällen in die Spitze oder diagonal auf die Flügel. Bis auf den Elfmeter für Alfter kam es zu wenig Tormöglichkeiten auf beiden Seiten“. In der zweiten Hälfte haben wir taktisch etwas umgestellt und versucht, die eine oder andere Situation spielerisch zu lösen. In der Folge hat der Gegner drei individuelle Fehler eiskalt ausgenutzt und verdient das Spiel gewonnen“.

 

Was Mario und auch den Zuschauern vor allem gefallen hat, war die Defensivarbeit des ganzen Teams über weite Strecken des Spiels. Der Trainer blickt nach diesem Highlight aber direkt wieder nach vorne: „Für uns war das ein guter Test auf ganz hohen Niveau. Nun heißt es weiter konzentriert und fokussiert arbeiten. Am kommenden Wochenende begeben wir uns ins Trainingslager nach Windeck und werden die positiven und negativen Aspekte des Spiels in einer Videoanalyse aufarbeiten. Hierfür bedanken wir uns beim VfL Alfter für die Bereitstellung des Videomaterials und natürlich auch für das sehr faire Spiel“.

 

Begeistert zeigte sich der neue RWD-Coach auch von der Atmosphäre in Dünstekoven: „Ich möchte mich bei den zahlreichen Zuschauern bedanken, die uns gestern unterstützt haben. Es war sehr schön, bei meinem ersten Spiel im Kalksandstein-Stadion solch eine Kulisse im Rücken zu haben. Das hat der Mannschaft eine zusätzliche Motivation gegeben. Ich würde mich sehr freuen, auch in Zukunft auf die Unterstützung zahlreicher RWD-Anhänger bauen zu können. Ganz nach dem Motto ‚Hier wächst was ran‘.“

 

Pokal-Alfter Bild 1

 

Pokal-Alfter Bild 2



.